Logo

Seilrollen bei Steingraeber-Modelle


Finkenwerder Fischkutter Präsident Freiherr von Maltzahn 
Name: Präsident Freiherr von Maltzahn
ex:
  • HF 294
  • NC 274
Schiffstyp: Finkenwerder Fischkutter, Galeasse
Rigg: Gaffelketsch
Werft: J.J. Sietas, Cranz, Deutschland
Baujahr: 1928/89
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Hamburg
Homepage:

technische Daten

Lüa: 30,60 m
Rumpflänge: 22,80 m
Breite: 6,80 m
Tiefgang: 2,60 m
Segelfläche: 320 m²
Schiffsrumpf: Holz
Hauptmaschine: 6 Zyl. Baudouin Diesel, 150 PS

Schiffshistorie

  • 1928 bei Sietas in Cranz für die Fischer Fock und Holst gebaut, Name nach dem Präsidenten des Fischereiverbandes von Rügen
  • typischer Finkenwerder Fischkutter, diese Schiffsform entwickelte sich um die Jahrhundertwende aus dem Fischewer mit plattem Boden, steiler Kahnplanke und eckiger Kimm, Finkenwerder ist eine Elbinsel, die um 1890 die größte deutsche Fischereiflotte besaß
  • 1933 Zwangsversteigerung des Kutters an J. Lohse aus Cuxhafen/Deutschland, Einbau einer neuen Maschine, 1936 Rückbau der Bünn (wasserdurchlässiger Fischtransportbehälter im Rumpf), Ersatz bildete von nun an ein Eisraum
  • im Krieg unter NC274 registriert, Einsatz zur Minenbekämpfung, bei Kriegsende in Cuxhafen in der Werft, dadurch wurde sie nicht zur Kriegsbeute
  • nach dem Krieg Fischfang, Thunfischfang in der Nordsee Ende der 1950er Jahre
  • 1961 Tod des Eigners, 1963 an Wischhafener Yachtklub, anschließend in Berlin ausgeschlachtet, danach wieder in Wischhafen, bei Ebbe gekentert und voll Wasser gelaufen
  • Mai 1981 Versuch des Friedrichskooger Werftbaas P. Bieritz, das Schiff zu retten
  • 1983 Erwerb durch den Museumshafen Oevelgönne, auf der Behrens Werft in Finkenwerder instant gesetzt, Takelung als Galeasse
  • 2. Stapellauf 1989 im Jahr des 800. Hamburger Hafengeburtstag

Daten und Historie mit freundlicher Genehmigung von www.tallship-fan.de

Infos