Logo

Schnittmodelle bei Steingraeber-Modelle


Dreimast-Gaffelschoner Amphitrite 
Name: Amphitrite
ex:
  • Hinemoa
  • Joyfarer
  • Dolores
  • Amphitrite af Stockholm
Rigg: Dreimast-Gaffelschoner
Rufzeichen: DJRT
MMSI-Nummer: 211302660
Werft: Camper & Nicholsons, Gosport, England
Baujahr: 1887
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Bremen
Homepage: www.clipper-djs.org

technische Daten

Rumpflänge: 38,30 m
Lüa: 44,30 m
Breite: 5,70 m
Tiefgang: 3,70 m
Vermessung: 110 BRZ
Segelfläche: 543 m²
Maschine: 2 DB Diesel je 173 KW
Schiffsrumpf: Holz
Kojen: 29

Schiffshistorie

  • ursprünglich für Lt. MacGregor aus Somerset 1884-87 auf der Werft Camper und Nicholson in Gosport/Südengland gebaut, erster Name war "Amphitrite", Takelung als Schoner
  • wechselte in den folgenden Jahren nach Britannien, Schweden, Frankreich und Deutschland und damit auch seinen Namen, wechselte oft Äußeres und Takelage, war Rennyacht, Barkentine und Dreimast-Gaffelschoner
  • zwischen 1890 und den frühen 1920er Jahren Teilnahme an mehreren Wettfahrten
  • 1893 erworben durch Sir Frederik Willis, London
  • 1899 wurde Alfred Henry Littleton, London Eigner des Schiffs
  • 1900 in "Dolores" umbenannt, neuer Eigner wurde A. Spence Hitchman, Dorset
  • 1906 neuer Eigner Henry Ulick Lascelles, 5th Earl of Harewood, Leeds
  • 1911 weiterer Eignerwechsel, George Hamilton Fletcher, Dorset, benannte das Schiff in "Joyfarer" um
  • 1914 kaufte Henry Peech, London das Schiff und nannte sie "Hinemoa"
  • 1914-19 verschiedene Umbauten, 1915 mit Maschine ausgerüstet
  • 1919 Eignerwechsel Lancelot W. Dent, London
  • 1921 wurde Lt. Älla Molgneux Berkeley Gage, Falmouth, Eigner und benannte sie 1922 zurück in "Amphitrite"
  • 1925 Einbau einer anderen Schiffsmaschine
  • 1937 Eigner Lt. Colonel Arthur Jocelyn Gare, 6th Earl of Arran, Cornwall.
  • 1939 Eigner Lt. Colonel A. G. Arundel Evans, Dartmouth.
  • 1942 Übergabe an Britische Admiralität, im Krieg 1942-1944 Einsatz als Ballonsperre zum Schutz des Hafens von Plymouth vor Tieffliegern, Entfernung des Riggs.
  • nach dem Krieg zeitweise bei Chadder Blancs Yard, Salcombe aufgelegt, Nutzung als Hausboot zwischen 1950-55
  • 1946 Kauf durch Geoffrey Blundell, Salcombe.
  • 1947 Eigner Colonel W. F. Charter, Salcombe, 1947-1950 Restauration auf der Bauwerft Camper & Nicholson in Gosport, zunächst keine Wiederherstellung des Riggs
  • 1955 neuer Eigner Intermar Trading Co. Ltd., Salcombe, Umbau in einen 3-Mast-Gaffelschoner
  • 1957 neuer Eigner Clive P. B. Stevenson, Salcombe.
  • 1958 neuer Eigner Bertil Harding, Schweden.
  • 1964 neuer Eigner John Lennart Ostermann, Stockholm/San Remo, Umbenennung in "Amphitrite af Stockholm", Einbau von 2 Maschinen (Volvo Penta), Änderung der Takelung in eine Barkentine
  • 1966 weiterer Eignerwechsel François Spoerry, Mulhouse, Rückbenennung in "Amphitrite"
  • 1969 durch die Horst Film GmbH & Co. KG, Berlin erworben, 1970-71 umfangreiche Überholungs und Umbauarbeiten zur Vorbereitung als Filmschiff, Austausch der Maschinen gegen neue vom Typ Mercedes
  • 1971 Übernahme durch die "Amphitrite" Schiffahrts KG, Berlin, Einsatz für Filmaufnahmen zwischen 1971-1972
  • seit 1974 läuft "Amphitrite" für CLIPPER "Deutsches Jugendwerk zur See" hauptsächlich mit jungen Leuten auf Abenteuerfahrt in Nord- und Ostsee sowie in der Karibik, bei der Überholung Umwandlung des Schiffs in einen Dreimast-Gaffelschoner

Daten und Historie mit freundlicher Genehmigung von www.tallship-fan.de

Infos