Logo

Hupen bei Steingraeber-Modelle


Anschrift Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde
Bereich Maritimer Tourismus
Büro Hanse Sail
Warnowufer 65
18057 Rostock
Telefon 0381 20 85 23 3
Fax 0381 20 85 23 2
Email Hansesail@rostock.de
kpeter99@t-online.de

Kapitän Valentin Syromjatnikov (Baujahr 1951), ehemaliges Mitglied der baltischen Flotte, entdeckt 1991 auf einem Schiffsfriedhof das leckgeschlagene und halbversunkene Schiff und erfüllt sich seinen Jugendtraum von einem eigenen Dampfer. Die 15.000 Dollar "Schrott"wert sind für einen marinebediensteten eine horrende Summe. Also quittiert der Kapitän und ausgebildete Schiffsmechaniker seinen Dienst im Institut für Kartographie. 13 (!!) aufgelegte Fischkutter macht er eigenhändig wieder flott, um das Geld für "seinen" Dampfer zusammenzubringen. Trotz Mangel an Allem gelingt das Unterfangen, die "Duncan" wird fahrbereit aufgearbeitet. Als freiheitsliebender Dampf-Vagabund auf der Ostsee gerät der liebenswerte Idealist im Juli 2000 vor Darßer Ort aufgrund von Brennstoffmangel bei Windstärke 7 in arge Seenot und wird vom Seenotkreuzer "Theo Fischer" in den Rostocker Hafen geschleppt. Seitdem sind die Verantwortlichen der "Hanse Sail" ein verläßlicher Partner und Sponsor des Schiffes.


Technische Daten

  • Werft: Warkanskis-Werken/Wyborg Finnland (gehörte damals zum russischen Zarenreich)
  • Baujahr: 1901
  • Länge: 21,50 m
  • Breite: 4,70 m
  • Tiefgang: 1,80 m
  • Maschinenleistung: 75 PS

Maschine

  • Antrieb: 2-Zylinder Dampfmaschine ca. 75 PS mit einem Zwei-Flammrohrkessel
  • ein alter Dieselmotor
  • ca. 100qm Segelfläche
  • Geschwindigkeit ca. 10 Knoten.

(Quelle)

Infos