Logo

Anschrift Christoph Lebek
Jägeralle 15
14469 Potsdam
Telefon/Fax 0331 28 04 84 1

Der Doppelschrauben – Dampfschlepper wurde von J.H.N Wichhorst in Hamburg 1902 (Fabrik-Nr. 101) erbaut und wird z.Z. bei der Werft Brandenburg – Plaue restauriert. Der Schlepper war seit 1920 teils auf dem Mittellandkanal im Raum Hannover, später in Mainz beheimatet, bis er 1928 als "Eintracht" nach Ketzin an der Havel gelante. Später in "Forelle" umbenannt schleppte er bis zu 6 Lastkähne mit einem Gesamtgewicht bis zu 2.800 Tonnen. Das Dampfschiff besitzt zwei 2-Zylinder – Verbundmaschine à 75 PS sowie einen 2 – Flammrohr – Schiffskessel von 1910 mit handbedienter Kohlenrostfeuerung. Die Außendienststellung war 1971


Technische Daten

  • Werft: J.H.N. Wichhorst /Hamburg
  • Baujahr: 1902, Bau-Nr.: 101
  • Länge: 21,85 m
  • Breite: 4,68 m
  • Tiefgang: 1,66 m
  • Maschinenleistung: 2 x 75 PS

Maschine

  • Maschine: 2 x 2 Zyl. Verbundmaschine
  • Kessel: 1 x 2-Flammrohrkessel, 12 Atm, von 1910 (Fa. Schmidt/Cüstrin) mit handbeschickter Kohlenrostfeuerung.

(Quelle)

Infos