Logo

Gabelkopf Einschraubösen bei Steingraeber-Modelle


Besan-Ewer Moewe 
Name: Moewe
Schiffstyp: Lägerdorfer Besan-Ewer
Werft: J. H. Fack, Itzehoe, Deutschland
Baujahr: 1907
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Hamburg
Homepage:

technische Daten

Rumpflänge: 17,86 m
Breite: 4,11 m
Tiefgang: 1,00 m
Segelfläche: 150 m²
Schiffsrumpf: Stahl
Maschine: Bohn und Kähler, 28 PS

Schiffshistorie

  • 1907 auf der Werft Johann Heinrich Fack in Itzehoe gebauter Besan-Ewer ohne Motor, Nutzung durch Elbschiffer M. N. Fischer aus Wilster als Frachtensegler
  • gehörte zur Flotte der Lägerdorfer Ewer (Abmessungen waren auf die Passierbarkeit von Schleusen und Brücken des Lägerdorfer Kanals abgestimmt), die Zement aus der Zementfabrik Lägerdorf bei Itzehoehauptsächlich nach Hamburg transportierten, Rückreise oft mit Kohle
  • Einsatz dauerte bis 1917, danach mehrere Eignerwechsel
  • 1927 wurde der Rumpf verlängert, Einbau des ersten Motors, Entfernung des Besanmasts, Nutzung als Binnenschiff
  • 1959 weiterer Eignerwechsel, 1960 wegen Unrentabilität aufgelegt
  • Verwendung als Wohnschiff
  • mit der Übernahme des Schiffes 1977 durch den Schiffsliebhaber und Schnitzer Bernd Alm aus Hamburg begann originalgetreue Wiederherstellung, Auszeichnung für originalgetreue Restaurierung durch den International Congress of Maritime Museums 1984 in Hamburg
  • nach vorübergehender 6-jähriger Aufliegezeit gelangt das Schiff im Herbst 1997 zum Museumshafen Oevelgönne in Hamburg, wird durch Förderkreis gepflegt, steht für Ausfahrten oder Feierlichkeiten zur Verfügung

Daten und Historie mit freundlicher Genehmigung von www.tallship-fan.de

Infos