Logo

Motorschiffe bei Steingraeber-Modelle


Auch Mistique

Im 16. und 19. Jh. zwei- und auch dreimastiger Küstenfrachtsegler des Mittelmeeres, insbesondere an den katalanischen und tunesischen Küsten gebräuchlich. Die Schiffe wurden jedoch auch bewaffnet und häufiger von Seeräubern benutzt. Es gab sie mit reiner Lateintakelung und auch mit Rahsegeln und kombinierter Besegelung, wobei stets 2 Fockstagsegel gefahren wurden. Auf dem Hinterschiff war häufiger ein erhöhtes Halbdeck mit aufgesetzter Schanzverkleidung und Durchbrüchen für Ruder- und gegebenenfalls auch für Geschützpforten. Die Bezeichnung wurde im Mittelmeer außerdem für eine Vielzahl ähnlicher Fahrzeuge gebraucht, die sich zum Teil in der Bauweise und der Takelung deutlich unterschieden.

Infos