Logo

Die Geschichte dieses Lexikons

  • etwa 1990 wurde begonnen, die Informationen für diese Lexikon zusammenzutragen
  • 1996 wurde es erstmalig auf CD-Rom veröffentlicht, mit einem Umfang von ca. 1.500 maritimen Begriffen
  • am 05.10.1999 wurde es zum ersten Mal online veröffentlicht
  • Anfang 2005 beinhaltet das Lexikon mehr als 13.000 deutsche und mehrsprachige Fachbegriffe, maritime Termini und Themen rund um die Seefahrt, Seemannschaft, Hydrographie, Meteorologie, Transport auf den Meeren dieser Welt u.v.a.m.

Quellenangaben

  • Im Jahre 2001 haben mir die Webmaster der mittlerweile eingestellten Seiten schlei-online.de und janmaat.de das Material ihrer Lexika freundlicher Weise zur Verfügung gestellt und im Gegenzug meine Informationen erhalten – vielen Dank an dieser Stelle. Im Nachhinein war es eine gute Idee, da die Webprojekte nun mittlerweile abgeschalten wurden, das Material aber trotzdem weiterhin hier der Öffentlichkeit zu Verfügung steht.
  • Knotenanimationen und einige Knotenbegriffe stammen von www.klabautermann.de, die zum Zeitpunkt des Einfügens in dieses Lexikon vom Webmaster der Seite erlaubt waren. Entsprechende Hinweise sind den jeweiligen Animationsgrafiken beigefügt
  • einige Begriffserläuterungen wurden freundlicher Weise aus www.wasser-lexikon.de übernommen

weitere Quellen und Literatur

  • diverse Informationstafeln aus Museumshäfen und von Museumsschiffen
  • Das große Buch der Schiffstypen, 3. unveränderte Auflage, transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1988
  • Marine Enzyklopädie, 2. überarbeitete Auflage, Brandenburgisches Verlagshaus, Berlin, 1988
  • Die Schiffbaukunst von Dr. J. W. D. Korth, Photomechanischer Nachruck der Ausgabe von 1826, VEB Hinstorff Verlag, Rostock, 1985
  • U-Boote, Militärverlag der DDR, Berlin, 1985
  • Handbuch der praktischen Seemannschaft auf traditionellen Segelschiffen, Palstek Verlag GmbH, Hamburg, 1989, 1994 und 1998

Alle Materialien, Marken, Namen und Warenzeichen, die nicht besonders benannt sind, bleiben das Eigentum ihrer Eigentümer.

Durch die teils Jahre zurückliegende Recherche nach Informationen und Bearbeitung von Beschreibungen und Texten, kann heute nicht immer nachvollzogen werden, welche Urquellen genutzt wurden. Ich bitte diesen Umstand zu entschuldigen. Wenn sich der Eigentümer seiner Inhalte hier wiederfindet und rechtmäßig nachweisen kann, dass es sich um sein geistiges Eigentum handelt, bitte ich um eine Information mit der genauen Quellenangabe. Ich werde dann die Quelle überprüfen und selbstverständlich ordnungsgemäß einen Hinweis nachtragen.

Infos